AKW Biblis stilllegen – wenn nicht jetzt, wann dann?

AKWende
Ge­set­ze sind ein­zu­hal­ten – so heißt es! Da­nach müss­ten Block A und B schon 2008 still­ge­legt sein! Nur mit Tricks durch die Atom­wirt­schaft – mit tat­kräf­ti­ger Un­ter­stüt­zung der hes­si­schen Lan­des­re­gie­rung – wurde das AKW am Leben er­hal­ten und über die Bun­des­tags­wahl „ge­ret­tet“.

Jetzt wol­len CDU und FDP die Lauf­zeit um 35 Jahre ver­län­gern – das ist ein Ex­tra­pro­fit von 1 Mil­li­on Euro pro Tag über Jahr­zehn­te hin­aus! Uns Men­schen in der Re­gi­on wird diese töd­li­che Ge­fahr zu­ge­mu­tet, wir wer­den nicht ge­fragt; wir haben nichts zu sagen…

Pro­fi­te gel­ten mehr als die Si­cher­heit der Be­völ­ke­rung. Im AKW Bib­lis „herrscht das Chaos“ (ARD), strah­len­de Brenn­stä­be la­gern auf dem Werks­ge­län­de, un­ab­hän­gi­ge Ex­per­ten lis­ten eine Viel­zahl von Män­geln auf. Mit die­ser Po­li­tik für die En­er­gie­rie­sen wird die Ge­fahr un­ver­ant­wort­lich wei­ter er­höht und der Aus­bau re­ge­ne­ra­ti­ver Strom­ge­win­nung be­hin­dert und ver­schleppt!

Wir sagen NEIN zur ge­plan­ten Lauf­zeit­ver­län­ge­rung!
Wir for­dern die so­for­ti­ge Still­le­gung vom AKW Bib­lis A und B!
Wir for­dern statt­des­sen den zü­gi­gen Aus­bau einer de­zen­tra­len, re­ge­ne­ra­ti­ven En­er­gie­ge­win­nung!

Jetzt sind öf­fent­li­che Pro­tes­te ge­fragt…
Wir rufen alle in­ter­es­sier­ten Men­schen und Or­ga­ni­sa­tio­nen in der Re­gi­on auf, sich aktiv am Wi­der­stand gegen diese men­schen­feind­li­che Po­li­tik zu be­tei­li­gen!

Weitere Informationen:
AKWende